Fondssparpläne: Langfristig von den Renditechancen der Börsen profitieren  - Omas Spartipps - Omas Hausmittel Frag die Oma
 LOGIN  ~  REGISTER
Hauptmenü

Omas Spartipps : Fondssparpläne: Langfristig von den Renditechancen der Börsen profitieren
(1482 x gelesen)

Bei einem Fondssparplan legen Sparer monatlich eine bestimmte Summe in einen Investmentfonds an. Die meisten Banken ermöglichen diese Form der Geldanlage bereits ab einem Betrag von 25 Euro. Ein wesentlicher Vorteil besteht in der finanziellen Attraktivität: Mit Wertpapieren lässt sich eine deutlich höhere Rendite als mit verzinsten Sparplänen erzielen.

Für wen sich Fondssparpläne grundsätzlich eignen

Fondssparpläne sollten alle in Betracht ziehen, die auch mit kleineren Beträgen an den Chancen der Börse partizipieren wollen. Insbesondere Aktienfonds überzeugen mit ansprechenden Renditen. Anleger sollten aber berücksichtigen, dass es keine Garantie für einen Ertrag gibt. Es können sogar Verluste entstehen. Das typische Kursrisiko an den Börsen lässt sich aber mit einem langfristigen Investment wie einem Sparplan deutlich minimieren. Über längere Zeiträume haben sich die Aktienmärkte bisher immer positiv entwickelt, auch nach zwischenzeitlichen Kursverlusten haben sie wieder neue Rekordstände markiert. Wichtig ist deshalb ein längerer Anlagehorizont, bestenfalls mindestens fünf bis zehn Jahre. Zudem sollten Sparer das Geld nicht zu einem bestimmten Zeitpunkt brauchen, ansonsten müssen sie die Fonds zu eventuell schlechten Kursen verkaufen. Ein Fondssparplan empfiehlt sich zum Beispiel nicht, wenn Anleger das Geld im Jahr X fest für einen Autokauf einplanen. Für Verbraucher, die absolute Sicherheit wünschen, stellt ein Fondssparplan ebenfalls die falsche Anlageform dar. Sie sollten einen Zinssparplan abschließen, müssen sich aber mit einer minimalen Rendite begnügen.

Fondssparplan statt Einmalanlage: Die Vorzüge

Anleger müssen bei einem Sparplan nicht wie bei einer Einmalanlage auf das momentane Kursniveau achten. Vor allem für Normalanleger ohne tiefgreifende Börsenkenntnisse erweist sich das als Vorteil. Dank der monatlichen Geldanlage investieren sie über einen längeren Zeitraum zu einem Durchschnittspreis, dieser Mechanismus nennt sich Cost-Average-Effekt. Kaufen sie dagegen auf einen Schlag Fondsanteile, haben sie vielleicht ein unglückliches Timing gewählt und die Anteile zu einem zu hohen Kurs erworben. Zusätzlich spricht für Fondssparpläne, dass Sparer mit geringen Beträgen nachhaltig Kapital anhäufen. Summen wie 25 Euro oder 50 Euro im Monat können die meisten entbehren, über die Jahre ergibt sich ein ansehnliches Vermögen.

Konditionen und Auswahl: Große Unterschiede zwischen den Banken

Interessierte sollten ihren Fondssparplan nicht ohne Recherche bei ihrer Hausbank vereinbaren, sondern die Sparpläne nach verschiedenen Kriterien vergleichen. Erstens sind die Kosten zu nennen, die stark differieren und die Rendite beeinflussen. Gute Banken zeichnen sich dadurch aus, dass sie Fonds mit einem reduzierten Ausgabeaufschlag oder kostenlos anbieten. Auf Depotgebühren verzichten sie.
Zweitens interessiert die Anzahl der Fonds. Bei empfehlenswerten Instituten wählen Sparer aus einem breiten Spektrum.
Drittens kommt es auf die Flexibilität an: Kunden sollten jederzeit die Höhe der Sparraten ändern und die Sparraten zwischenzeitlich oder endgültig aussetzen können.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten -


Weitere Artikel
Stromkosten im Haushalt sparen – 5 praktische Tipps
Insulin richtig spritzen: 4 schmerzfreie Tipps
Kontaktlinsen richtig pflegen – 5 Tipps & Tricks
Mustang Jeans: Modern und robust
Grippe oder grippaler Infekt - so erkennt man den Unterschied

Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.




Powered by anom Multimedia (c) 2007-2010 anom Multimedia
Partnerseiten: Schulfahrten anom Multimedia Anubis-Projekt lehrerportal.info - Webkatalog für Lehrer, Schule, Unterricht!
Page copy protected against web site content infringement by Copyscape
Frag Oma richtig!

Hast du eine Frage an Oma?
Suchst du einen Tipp oder ein Mittel?
Bitte lies HIER, wie du eine Frage an Oma loswerden kannst.

Oma freut sich ...
über solche Beiträge:
"Die Internetseite ... frag-die-oma.de ist eine wahre Fundgrube."
BKK Oetker - Im Original lesen

Galileo (PRO7) - Haushaltwundermittel
Video (mp4) downloaden
Login
Suche in Omas Tipps
Oma weiter empfehlen
Omas guter Rat
Garten-Blumen&Pflanzen:
Tulpen lassen nicht so schnell die Köpfe hängen, wenn weniger Wasser in der Vase ist.
Omas Zufallstipps
Auch interessant:

 

Frag-die-Oma.de - Omas alte Hausmittel und Haushaltstipps bei Krankheiten, zur Körperpflege, rund um den Haushalt, Garten, Küche, Kräuter, Sparen, Aufbewahrung und Konservierung von Lebensmitteln
Haushaltstipps, tipps, haushalt, hausfrau, hausfrauen, familie, Rezepte, einkaufen, putzen, kochen, waschen, bügeln, haushaltstipps  mutti, omas haushaltstipp, hausmittel, flecken, haushaltstipps  wäsche, pflege, fleckenentferner, tips, schädling, schädlinge, schädlingsbekämpfung, sparen, beauty, haushalt, hausfrau, familie, geld, hobby, garten, reinigen, wohlfühlen, wellness, billig, kostenlos, kinder, eltern, umsonst, leben, oma, tricks, günstig

Die auf dieser Webpräsens enthaltenen medizinischen Informationen sind kein Ersatz für eine ärztliche Diagnose und Behandlung.
Oma rät allen Patienten mit Krankheitssymptomen, sich an einen Arzt zu wenden.


Fondssparpläne: Langfristig von den Renditechancen der Börsen profitieren - Omas Spartipps - Omas Hausmittel