Gaspreisentwicklung und Gasanbieterwechsel  - Omas Spartipps - Omas Hausmittel Frag die Oma
 LOGIN  ~  REGISTER
Hauptmenü

Omas Spartipps : Gaspreisentwicklung und Gasanbieterwechsel
(1961 x gelesen)

Ausgaben für Strom und Heizung gehören zu den größten Kosten, mit denen sich Haushalte jedes Jahr beschäftigen. Besonders Gas und Heizöl sind in den vergangenen 10 Jahren richtig teuer geworden und reißen gern einmal ein Loch in die Haushaltkasse.

Zum Glück scheint sich der Gaspreis zuletzt jedoch zumindest zu stabilisieren, sodass die Kosten im nächsten Jahr nicht weiter steigen sollten. Wer trotzdem Geld sparen möchte, der sollte über einen Gasanbieterwechsel nachdenken.

Gaspreise auf konstantem Niveau

Autofahrer in Deutschland konnten in den vergangenen Monaten wieder aufatmen. Nachdem die Benzinpreise lange Zeit den Anschein erweckten, als würden sie es darauf anlegen, einen Rekordwert nach dem nächsten zu erklimmen, hat sich die Lage zuletzt wieder beruhigt, wobei ein leichter Trend aufwärts weiterhin vorhanden bleibt. Interessanterweise lässt sich das Gleiche jedoch nicht für den Gasmarkt behaupten. Dem statistischen Bundesamt zufolge lag der Gaspreis in Deutschland im ersten Halbjahr 2015 bei 6,76 Cent pro Kilowattstunde. Dies ist zwar etwas günstiger als im Vorjahr, als er rund 6,78 Cent betrug, von einem wirklichen Abwärtstrend kann man jedoch nicht sprechen. Große Preissenkungen wie beim Benzinpreis dürften auch in den kommenden Monaten nicht auf die Verbraucher zukommen. Allerdings ist auch nicht zu erwarten, dass die Preise für Gas teurer werden. Der aktuelle Stand scheint sich erst einmal eingepegelt zu haben.

Sparen durch Anbieterwechsel

Ein konstanter Gaspreis bedeutet für die Kunden von Gasanbietern aber auch, dass sie kaum mit Preissenkungen ihres Anbieters rechnen können. Wer aber trotzdem sparen möchte, kann dies durch einen Anbieterwechsel erreichen. Ob sich ein neuer Anbieter lohnt, lässt sich ganz einfach im Netz recherchieren. Mit Hilfe von Gasvergleichsrechnern können Konsumenten schnell und unkompliziert ihren Anbieter mit der Konkurrenz vergleichen und feststellen, ob Sparpotenzial vorhanden ist. Dabei ist es wichtig, dass man sich die Tarifkonditionen der Anbieter genau ansieht. Neukunden sollten möglichst kurze Mindestlaufzeiten und Kündigungsfristen wählen, um flexibel zu bleiben. Auch Preisgarantien sind oft ein Entscheidungsgrund für einen neuen Anbieter. Hier gilt es, einen Blick auf die Länge zu haben. Eine Preisgarantie sollte in jedem Falle die Mindestvertragslaufzeit umfassen.

Keine Wechselangst haben

Um den Wechsel selbst müssen sich Verbraucher übrigens nicht kümmern. Der Gasanbieter benötigt lediglich ein paar Daten wie Liefertermin, Zählerstand und die Informationen zum bisherigen Versorger. Ist der Vertrag mit dem neuen Unternehmen abgeschlossen, dann übernimmt der Anbieter alle weiteren Aufgaben. In der Regel dauert es drei bis sechs Wochen, bis der Wechsel dann vollzogen ist. In dieser Zeit müssen sich Kunden übrigens auch keine Sorgen machen, dass der alte Anbieter eventuell den Gashahn zudreht. In der Übergangszeit besteht eine gesetzliche Verpflichtung über die weitere Gaslieferung. Man muss also keine Angst haben, aufgrund des Wechsels eines Morgens ohne Gas dazustehen.

Bewertung: 10.00 (2 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten -


Weitere Artikel
Grippe oder grippaler Infekt - so erkennt man den Unterschied
Hochzeitszeitung: 5 Tipps zur Gestaltung
Fondssparpläne: Langfristig von den Renditechancen der Börsen profitieren
5 Tipps zur Körperpflege
Was tun, wenn die Karte im Ausland weg ist?

Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.




Powered by anom Multimedia (c) 2007-2010 anom Multimedia
Partnerseiten: Schulfahrten anom Multimedia Anubis-Projekt lehrerportal.info - Webkatalog für Lehrer, Schule, Unterricht!
Page copy protected against web site content infringement by Copyscape
Frag Oma richtig!

Hast du eine Frage an Oma?
Suchst du einen Tipp oder ein Mittel?
Bitte lies HIER, wie du eine Frage an Oma loswerden kannst.

Oma freut sich ...
über solche Beiträge:
"Die Internetseite ... frag-die-oma.de ist eine wahre Fundgrube."
BKK Oetker - Im Original lesen

Galileo (PRO7) - Haushaltwundermittel
Video (mp4) downloaden
Login
Suche in Omas Tipps
Oma weiter empfehlen
Omas guter Rat
Haushalt-Haushaltstipp:
Scharniere qietschen nicht mehr, wenn man sie mit Haarspray einsprüht.
Omas Zufallstipps
    Rezept 994: Creme brulée
    200 g Zucker und 6 EL Wasser in einem Topf erwärmen bis der Zucker zerläuft und unter ständigem Rühren braun werden lass...

    Fliesenfugen abschleifen
    Verfärbte Fliesenfugen kann man mit sehr feinem Schleifpapier abschmirgeln. Dazu musst du das Papier sehr schmal falten....

    Inhallation mit Kamille
    Eine Hand voll Kamillenblüten in einem Topf mit heissem Wasser übergießen und etwas ziehen lassen. Mit einem Handtuch üb...

Auch interessant:

 

Frag-die-Oma.de - Omas alte Hausmittel und Haushaltstipps bei Krankheiten, zur Körperpflege, rund um den Haushalt, Garten, Küche, Kräuter, Sparen, Aufbewahrung und Konservierung von Lebensmitteln
Haushaltstipps, tipps, haushalt, hausfrau, hausfrauen, familie, Rezepte, einkaufen, putzen, kochen, waschen, bügeln, haushaltstipps  mutti, omas haushaltstipp, hausmittel, flecken, haushaltstipps  wäsche, pflege, fleckenentferner, tips, schädling, schädlinge, schädlingsbekämpfung, sparen, beauty, haushalt, hausfrau, familie, geld, hobby, garten, reinigen, wohlfühlen, wellness, billig, kostenlos, kinder, eltern, umsonst, leben, oma, tricks, günstig

Die auf dieser Webpräsens enthaltenen medizinischen Informationen sind kein Ersatz für eine ärztliche Diagnose und Behandlung.
Oma rät allen Patienten mit Krankheitssymptomen, sich an einen Arzt zu wenden.


Gaspreisentwicklung und Gasanbieterwechsel - Omas Spartipps - Omas Hausmittel