Selbst herstellen: Trockenobst - Trocknen auf natürliche Art - Omas Hausmittel Frag die Oma
 LOGIN  ~  REGISTER
Hauptmenü

Trocknen auf natürliche Art : Selbst herstellen: Trockenobst
(23194 x gelesen)

Getrocknete Apfelringe oder Aprikosenscheiben schmecken toll, sind im Supermarkt aber einfach zu teuer um die Spezialität häufig zu kaufen. Vielmehr lohnt es sich, das Obst selbst zu dörren um dann öfter naschen zu können.



Trockenobst lässt sich vielfach verwenden: Zum einen als Süßigkeit für zwischendurch, zum anderen als Zutat zum selbst zusammengestellten Müsli, fürs Früchtebrot oder als Zusatz zum Studentenfutter. Beim Vorgang des Trocknens wird dem Obst durch die warme Luftzufuhr Wasser entzogen. Hingegen ist ein Teil der Flüssigkeit so fest im Obst verankert, dass eine gewisse Restfeuchte bleibt. Gut gedörrtes Obst besitzt eine Restfeuchte von rund zehn bis dreizehn Prozent. Ein Vorteil davon, Dörrobst in Eigenregie herzustellen, ist darüber hinaus die Tatsache, dass industriell gefertigtes Trockenobst mit Schwefel oder Ascorbinsäure chemisch konserviert wird, um es haltbarer zu machen. Führt man den Trocknungsprozess hingegen allein durch, kann man auf derartige Zusätze verzichten. In der Regel verzehrt man die getrockneten Obststücke bereits ohnehin nach relativ kurzer Zeit.


Obst dörren: an der Luft oder im Dörrgerät


Die wohl klassischste Methode um Obst zu trocknen, ist die Lufttrocknung. Sie dauert aber besonders lange und benötigt ideale Bedingungen: die Umgebungsluft muss trocken und warm sein und es darf keine direkte Sonneneinstrahlung auf das Obst einwirken, da sonst wichtige Vitamine verloren gehen. Vielmehr bietet sich der Backofen oder aber ein spezielles Dörrgerät zur Herstellung von Trockenobst an. Wer Dörrobst besonders häufig essen möchte, für den empfiehlt es sich, sich im Internet zum Keimling Webshop oder ähnlichen Herstellern durchzuklicken und sich ein gutes Dörrgerät zu kaufen. Zwar sind die kleinen Geräte in der ersten Anschaffung relativ teuer, doch für diejenigen, die Obst, Gemüse und Kräuter regelmäßig selbst trocknen wollen, lohnt es sich allemal. Der Vorteil: Auf kleinem Raum lassen sich große Mengen an Obst trocknen, denn das Gerät besitzt mehrere Einschubleisten. Mikrowellen eignen sich zum Trocknen von Obst übrigens nicht, da die Temperatur selbst bei kurzen Aufwärmzeiten zu hoch ist.


Der einfache Weg zum Trockenobst: im Backofen


  • Lieblingsobst auswählen und das Gehäuse entfernen. Wichtig: Nur frisches, ungespritztes und reifes Obst oder Gemüse dörren.

  • Mit oder ohne Schale? Das ist ihre Entscheidung. Obst mit Schale zu trocknen dauert lange, da die Schale nicht so schnell trocknet wie das Fruchtfleisch. Zudem wird die Schale sehr zäh. Auf der anderen Seite stecken unter der Schale die meisten Vitamine und diese wegzuschneiden wäre auch schade.

  • Extra-Tipp: Damit helles Obst auch nach dem Trockenvorgang hell bleibt, sollte das Obst vorher mit Zitronen- oder Salzwasser eingerieben werden.

  • Wer keinen Dörrofen besitzt, benutzt zum Trocknen des Obstes einfach den Heißluftherd. Das geschnittene Obst im Backofen auf Backroste (damit die Luft zirkulieren kann) legen und diese mit Backpapier auslegen. Wichtig: Die Ofentür ein wenig geöffnet lassen, damit die Feuchtigkeit abziehen kann.

  • Das Trockengut möglichst gleich dünn schneiden, damit es gleichmäßig trocknet. Die Scheiben nie übereinander legen, sondern nur eng an eng, da sie nach kurzer Zeit ohnehin zusammen schrumpfen.

  • Die Temperatur: Um schonend zu trocknen, sollte man für Obst und Gemüse Temperaturen zwischen 50 und 70 Grad Celsius wählen.

  • Optimale Obst-Dörrzeit: Rund vier bis sechs Stunden.


Möchte man Dörrobst einlagern, sollte man auf eines ganz besonders achten: Eine sehr trockene Umgebung mit weniger als sechzig Prozent Luftfeuchte. Um den Abbau der Inhaltsstoffe zu verlangsamen, lagert man das Trockenobst am besten dunkel und kühl. Wichtig: Das Dörrgut vor dem Verpacken abkühlen lassen. Für die Aufbewahrung am besten geeignet sind Plastikdosen oder Keramikgefäße mit Deckel sowie dicht schließende Schraubgläser.





Bild: ©Brand X Pictures/Thinkstock

Bewertung: 5.00 (1 Stimme) - Diesen Artikel bewerten -


Weitere Artikel
Stromkosten im Haushalt sparen – 5 praktische Tipps
Insulin richtig spritzen: 4 schmerzfreie Tipps
Kontaktlinsen richtig pflegen – 5 Tipps & Tricks
Mustang Jeans: Modern und robust
Grippe oder grippaler Infekt - so erkennt man den Unterschied

Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.




Powered by anom Multimedia (c) 2007-2010 anom Multimedia
Partnerseiten: Schulfahrten anom Multimedia Anubis-Projekt lehrerportal.info - Webkatalog für Lehrer, Schule, Unterricht!
Page copy protected against web site content infringement by Copyscape
Frag Oma richtig!

Hast du eine Frage an Oma?
Suchst du einen Tipp oder ein Mittel?
Bitte lies HIER, wie du eine Frage an Oma loswerden kannst.

Oma freut sich ...
über solche Beiträge:
"Die Internetseite ... frag-die-oma.de ist eine wahre Fundgrube."
BKK Oetker - Im Original lesen

Galileo (PRO7) - Haushaltwundermittel
Video (mp4) downloaden
Login
Suche in Omas Tipps
Oma weiter empfehlen
Omas guter Rat
Gesundheit-Heuschnupfen:
Apfelessig hilft bei Heuschnupfen. Morgens 1 TL in einem halben Glas Wasser zu sich nehmen.
Omas Zufallstipps
    Bierflecken auf Samt
    Ist Bier auf Samt gelaufen, so sollte man den Samtstoff sofort mit einem salmiakgeistgetränkten Lappen abreiben.

    Rezept 1385: Senfgurken
    Große, lange Gurken schält man, schneidet sie der Länge lang in zwei Hälften und schabt mit einem Löffel das Mark und di...

    Reinigung von Polstermöbeln
    Bei normaler Verschmutzung nimmt man einfaches Essigwasser. Bei hartnäckigen Schmutz ist Rasiercreme einer der wirksamst...

Auch interessant:

 

Frag-die-Oma.de - Omas alte Hausmittel und Haushaltstipps bei Krankheiten, zur Körperpflege, rund um den Haushalt, Garten, Küche, Kräuter, Sparen, Aufbewahrung und Konservierung von Lebensmitteln
Haushaltstipps, tipps, haushalt, hausfrau, hausfrauen, familie, Rezepte, einkaufen, putzen, kochen, waschen, bügeln, haushaltstipps  mutti, omas haushaltstipp, hausmittel, flecken, haushaltstipps  wäsche, pflege, fleckenentferner, tips, schädling, schädlinge, schädlingsbekämpfung, sparen, beauty, haushalt, hausfrau, familie, geld, hobby, garten, reinigen, wohlfühlen, wellness, billig, kostenlos, kinder, eltern, umsonst, leben, oma, tricks, günstig

Die auf dieser Webpräsens enthaltenen medizinischen Informationen sind kein Ersatz für eine ärztliche Diagnose und Behandlung.
Oma rät allen Patienten mit Krankheitssymptomen, sich an einen Arzt zu wenden.


Selbst herstellen: Trockenobst - Trocknen auf natürliche Art - Omas Hausmittel