5 Spartipps für den Lebensmitteleinkauf - Omas Spartipps - Omas Hausmittel Frag die Oma
 LOGIN  ~  REGISTER
Hauptmenü

Omas Spartipps : 5 Spartipps für den Lebensmitteleinkauf
(3400 x gelesen)

Ärgern Sie sich nicht auch häufig darüber, dass nur wenige Produkte in Ihrem Einkaufswagen liegen und Sie der Kassiererin dennoch große Scheine reichen müssen? Oder Sie kaufen häufig Dinge ein, welche Sie momentan eigentlich nicht benötigen? Wenn ja, dann sollten Sie künftig bewusster einkaufen. Die folgenden Tipps sollen Ihnen dabei helfen, bei Ihren nächsten Einkäufen bares Geld zu sparen!

So haben Sie wieder mehr Geld im Portemonnaie

Tipp 1: Wussten Sie, dass Sie bereits mit einer mitgebrachten Baumwolltasche günstig einkaufen können? Denn auch wenn die Tragetaschen aus Plastik, welche im Kassenbereich ausliegen, nur wenige Cents kosten: Wer diese regelmäßig kauft, gibt langfristig in der Summe recht viel Geld aus. Wenn Sie hingegen selbst Baumwolltaschen zum Einkauf mitbringen, können Sie nicht nur kleine Beträge sparen, sondern schonen zudem die Umwelt!

Tipp 2: Schreiben Sie vor jedem Einkauf eine Liste! Wer ohne Liste in den Supermarkt geht, kauft nämlich nicht selten unnütze Artikel, welche eigentlich gar nicht benötigt werden. Gehen Sie also vor dem Einkauf den Inhalt von Kühlschrank und Speisekammer durch und notieren Sie fehlende Produkte. Natürlich sollten Sie sich später im Supermarkt selbst auch unbedingt an die Liste halten!

Tipp 3: Achten Sie auf Angebote und kaufen Sie saisonale Produkte! Kräftig sparen können Sie, indem Sie künftig Ihren Essensplan so gestalten, dass Sie die wöchentlichen Angebote in diesen integrieren. Die Beilage zu Ihren Mahlzeiten sollten Sie zudem je nach Saison variieren. Jede Jahreszeit bringt nämlich ein leckeres Sortiment an Gemüse und Obst mit sich. Mit dem Kauf saisonaler Produkte können Sie dabei nicht nur Bares sparen, sondern gleichzeitig auch die nationale Landwirtschaft unterstützen. Zudem schmeckt jenes frisch geerntete Obst und Gemüse auch einfach besser!

Tipp 4: Vergleichen Sie bei einzelnen Produktgruppen die Preise. Die günstigen Varianten finden Sie dabei häufig im unteren oder oberen Bereich der Regale, nämlich der sogenannten Bück- bzw. Streckzone. Diejenigen Produkte, die auf Augenhöhe liegen oder aber problemlos im Stehen aus dem Regal gegriffen werden können, sind hingegen in der Regel die teureren Markenprodukte. Fallen Sie zudem nicht auf große Aufsteller in den Gängen der Supermärkte herein, denn diese müssen nicht zwangsläufig immer Angebote präsentieren! Übrigens können Sie das günstigste Angebot nicht selten nur durch einen Blick auf das Preisschild identifizieren – hier finden Sie nämlich den Preis pro Kilogramm.

Tipp 5: Gehen Sie am Samstag oder kurz vor Ladenschluss einkaufen. Viele verderbliche Waren werden dann zu teils stark reduzierten Preisen angeboten. Dies gilt vor allem für Fleisch, Obst und Gemüse oder aber Backwaren.

Bewertung: 0.00 (0 Stimmen) - Diesen Artikel bewerten -


Weitere Artikel
Insulin richtig spritzen: 4 schmerzfreie Tipps
Kontaktlinsen richtig pflegen – 5 Tipps & Tricks
Mustang Jeans: Modern und robust
Grippe oder grippaler Infekt - so erkennt man den Unterschied
Hochzeitszeitung: 5 Tipps zur Gestaltung

Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.




Powered by anom Multimedia (c) 2007-2010 anom Multimedia
Partnerseiten: Schulfahrten anom Multimedia Anubis-Projekt lehrerportal.info - Webkatalog für Lehrer, Schule, Unterricht!
Page copy protected against web site content infringement by Copyscape
Frag Oma richtig!

Hast du eine Frage an Oma?
Suchst du einen Tipp oder ein Mittel?
Bitte lies HIER, wie du eine Frage an Oma loswerden kannst.

Oma freut sich ...
über solche Beiträge:
"Die Internetseite ... frag-die-oma.de ist eine wahre Fundgrube."
BKK Oetker - Im Original lesen

Galileo (PRO7) - Haushaltwundermittel
Video (mp4) downloaden
Login
Suche in Omas Tipps
Oma weiter empfehlen
Omas guter Rat
Gesundheit-Kopf-Kopfschmerzen:
Als wirksames Mittel haben sich ätherische Öle erwiesen. Ein paar Tropfen auf Schläfe, Stirn und Nacken bewirken Wunder.
Omas Zufallstipps
    Sandige Böden
    Für eine optimale Anreicherung des Bodens sollten Sie mit Kompost oder Humus arbeiten. Dieser muss bis in eine Tiefe von...

    Likörflecken
    Likörflecken lassen sich einfach mit lauwarmem Wasser auswaschen.

    Aphthen mit Kamillentinktur abtupfen
    Aphthen mit Kamillentinktur abtupfen. Hierfür 20 g Kamillenblüten in 100 ml 70%igem Alkohol (Apotheke) geben, verschließ...

    Fliesen werden wieder glänzend
    Fliesen werden auch wieder glänzend wenn sie mit einer Mischung aus 2/3 Leinöl und 1/3 Terpentin und mit einem Lappen ge...

    Ameisenplage
    Bei einer Ameisenplage sollte man flache Teller mit gezuckertem, schalem Bier aufstellen. Ameisen verenden darin in Mass...

    Offene Beine
    Täglich Quark-, Lehm- oder Bockshornauflagen machen.

Auch interessant:

 

Frag-die-Oma.de - Omas alte Hausmittel und Haushaltstipps bei Krankheiten, zur Körperpflege, rund um den Haushalt, Garten, Küche, Kräuter, Sparen, Aufbewahrung und Konservierung von Lebensmitteln
Haushaltstipps, tipps, haushalt, hausfrau, hausfrauen, familie, Rezepte, einkaufen, putzen, kochen, waschen, bügeln, haushaltstipps  mutti, omas haushaltstipp, hausmittel, flecken, haushaltstipps  wäsche, pflege, fleckenentferner, tips, schädling, schädlinge, schädlingsbekämpfung, sparen, beauty, haushalt, hausfrau, familie, geld, hobby, garten, reinigen, wohlfühlen, wellness, billig, kostenlos, kinder, eltern, umsonst, leben, oma, tricks, günstig

Die auf dieser Webpräsens enthaltenen medizinischen Informationen sind kein Ersatz für eine ärztliche Diagnose und Behandlung.
Oma rät allen Patienten mit Krankheitssymptomen, sich an einen Arzt zu wenden.


5 Spartipps für den Lebensmitteleinkauf - Omas Spartipps - Omas Hausmittel